Sonntag, 23. November 2014

{Food} Führe mich nicht in Versuchung...

Es gibt Dinge, die ich von vornherein nicht ausprobieren muss. Ungeachtet diverser blinder Flecken signalisiert mir mein Bauchgefühl nämlich schon sehr gut, wovon ich besser die Finger lasse, weil ich sonst die Finger nicht mehr davon lassen kann und ich bin ja so ungerne abhängig von irgendwas...

Freitag, 21. November 2014

{Sterntaler} Der Mondkalender sagt...

... im Lauf des Jahres eine Menge. Und fürs Wochenende prophezeit er: 

"Ängste und Zweifel verfliegen, wenn Sie sich auf den Optimismus einstimmen, den der Schütze-Neumond [22.11./13:32 Uhr] schenkt." 

Wenn das stimmt, dann... dann... 

Donnerstag, 20. November 2014

{Diary} Ich möchte weinen...

Manchmal wäre ich gerne Ronald Weasley. Der hat von Natur aus rote Haare und muss nicht chemisch nachhelfen. Außerdem passt seine Gefühlsbandbreite auf einen Teelöffel. Sagt zumindest Hermine und die  muss es wissen, weil sie alles weiß. Meine Gefühlsbandbreite geht mir derzeit massiv auf die Nerven, weil sie zwischen Genie und Wahnsinn sowie Größenwahn und "Ich buddele mir ein Loch im Wald und werde Ameisenzüchter" schwankt. Das ist anstrengend für alle, aber vor allem für mich. Habe gestern sogar den vorletzten Rest vom Kakao-Seelentröster-Schaumbad verballert. Ja, genau. Ich rede von dem Seelentröster-Schaumbad, das nicht mehr hergestellt wird. [Und DAS, liebe Freunde, verzeihe ich euch nicht. Niemals. Es ist nicht so, dass ich von Haus aus ein besonders rachsüchtiger oder nachtragender Mensch bin, aber wie kann man so dämlich sein und einer Frau die Schokolade wegnehmen? Ganz böser Anfängerfehler.] Gut. Wir sehen: Die Lage ist ernst.

Dienstag, 18. November 2014

{Diary} Jetzt hat die noch nen Vogel!

Der Sohn (15) hat mitbekommen, dass ich mir ein Smartphone wünsche. Zweifelnd hakt er nach: "Wofür brauchst'n das?" Äh... hä? Bin ich hier im falschen Film oder was? Ich Mutter  - ich frage. Bin aber, weil mir die besten Antworten ja erst Jahre später einfallen, so perplex, dass ich antworte: "Zum Twittern. Unter anderem. Und zum Fotografieren."

Sonntag, 16. November 2014

{Fashion} Fehlt nur noch ein Pony...

Ich schwöre, dass ich mein neues Schätzchen nicht nur deswegen gekauft habe..

(Klick aufs Foto macht es groß)

... aber ich bin schon froh, dass es zwischen uns beiden quasi Liebe auf den ersten Blick war und ich den Poncho gewissermaßen behalten musste, denn anderenfalls hätte ich dieses wunderbare Schildchen eben heimlich rausschneiden müssen, weil ich es nicht mehr hätte hergeben wollen und das wäre dann wohl schon unter Diebstahl gelaufen, oder?

Ist es jemandem aufgefallen, dass ich das alles in nur einem Satz gesagt habe? Genial, oder? Wer so schöne Monsterbandwurmendlossätze kreiert, hat sich schon einen Poncho verdient - also dann, wenn er diesen Dingern rettungslos verfallen ist, was ich bin. Und wunderbar ist, dass sich die neue Kreation nicht als so grandioser Griff in die Tonne entpuppt, wie das alte Mistbiest [Klick zum Mistbiest]. Nebenbei bemerkt findet auch ein blindes Huhn mal ein Korn, denn: Der Poncho gehört in diesem Jahr zu den 10 Lieblingsteilen, die das Update für den Kleiderschrank sind.

Samstag, 15. November 2014

{Soul} November Flow...

November Blues kann ja jeder, also gibt es hier einen Flow. Weil ich den November nämlich plötzlich mag. Und das nach all den Jahren, in denen dieser Monat für mich immer nur düster, nebelig und traurig war - einfach eine Zeit, vor der es mir passend zum Wetter graute. Was ist geschehen? Schlägt das Vitamin D, das ich seit zwei Wochen nehme, so super an? Wahrscheinlich, würden die einen sagen. Viel wahrscheinlicher liegt es jedoch daran, dass ich zum ersten Mal bewusst meinen November lebe - und zwar in meinem Rhythmus. Nein, ich bin nicht permanent gut drauf, energiegeladen und ein kleines Gutelaunebärchi, als würde mir der Wechsel vom sonnigen Sommer zum nasskalten und nebeligen Herbst nichts ausmachen, weil dem nicht so ist. Natürlich geht das nicht spurlos an mir vorbei- ich bin schließlich keine Maschine und ich sehe auch keinen Sinn darin, so zu tun, als wäre es anders.

Freitag, 14. November 2014

{Food} Wie Sahne schmeckt das nicht...

Ich habe ein Lieblingsdessert und dieses Dessert hat genau einen Fehler: Es ist nicht vegan und darum vergesse ich es meistens - das Dessert. Nicht die Tatsache, dass es nicht vegan ist.  Dummerweise habe ich kürzlich die Flow durchgeblättert, um natürlich wie ein Trüffelschwein das aufzuspüren, was ich nicht aufspüren soll:


 Flow 5/2014

Ein Dessert, das Erinnerungen an mein liebstes Apfeltiramisu weckt. Und weil ich mich in einer der leider viel zu selten auftretenden Phasen wohltuender Größenwahnsinnigkeit befand, sagte ich zu mir: "Das Dessert machst du nach - aber du kreierst eine vegane Variante." Klar. Nichts leichter als das. Denn...

Donnerstag, 13. November 2014

{Shoeholic} Ich muss die Putzfrau feuern...

... ah verdammt. Ich bin die Putzfrau. Na gut, feuere ich mich selbst, kein Problem, lege eh  keinen gesteigerten Wert auf diesen Job. Aber erst muss ich meinen Abschiedsschmerz überwinden...

Bye-bye meine Schätzchen, wir sehen uns im nächsten Jahr!
Ich hab euch lieb! Sehr sogar!
Ja, auch euch,
ihr Elfenschuhe...


 (Klick aufs Foto macht es groß)


Bemerkt jemand, dass ein Großteil meiner Schätzchen wie neu aussieht? Ja? Gut beobachtet. Sie sind tatsächlich fantastisch in Schuss und ich möchte das Geheimnis, warum das so ist, mit euch teilen, weil das bestimmt Karmapunkte gibt ... äh... weil ich nett bin.

Mittwoch, 12. November 2014

{Food} Das ist doch Käse

Für auftauchende Probleme gibt es bei mir ja tendenziell immer nur einen Schuldigen: mich. Aktuelles Problem, das zum Glück nicht so problematisch ist, dass es mein Leben dramatisch beeinflusst: Käse. Nicht das Problem ist Käse - sondern der Käse ist das Problem - oder eher, der Käseersatz. Ich, die schlechteste Veganerin der Welt, wohne in einer Stadt. In einer großen Stadt. Riesengroß. Möglicherweise sogar in der Hochburg der Veggies und Veganer. Da sollte das Beschaffen eines Käseersatzes kein Problem sein, sollte man meinen. Dennoch ist mir bei meinen regelmäßigen Besuchen in drei großen Super- und zwei super Biomärkten noch nie so ein Käseersatz untergekommen. Klar, mein Problem. Also eher: Ich bin das Problem, weil ich noch nie so wirklich danach gesucht habe. Na gut. Dann mache ich das jetzt. Denn ich will ein Käsebrot. Jetzt sofort. Und ich brauche es, das Käsebrot - also in der veganen Version. Der Clip mit Helge 00Schneider hat mir den Rest gegeben, denn immer, wenn ich den sehe, denke ich: Käsebrot.
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...