Donnerstag, 26. Februar 2015

[Giftbratze] Bloggen macht irre und gemein...

Früher, also so vor sechs Monaten, dachte ich, dass es kaum etwas Frustrierenderes geben könne, als sich diese High-Fashion-Blogs mit den "perfekten" Menschen anzuschauen, die immer "das Richtige" tragen. Und dann landete ich in den Blogs, die sich dem Thema "Wohninspirationen" widmen und musste erkennen, dass ich weitaus mehr Problemzonen habe als nur meine Oberschenkel. Ich würde sogar sagen, dass meine Oberschenkel in akzeptablerem Zustand sind als das Bad. Und die Küche.  Wirklich bedauerlich ist es zudem,  dass Bad, Küche & Co nicht mal im Traum über die  territoriale Erweiterung nachdenken, die sich manche Körperregionen einfach so rausnehmen. Blöd.  Weil ich lieber ein Mehr an Badezimmerquadratmetern hätte als ne Extraportion Hüftspeck.  Aber zurück zu den Wohnblogs...

Mittwoch, 25. Februar 2015

{Soul} Die besonderen Momente...

Es war einmal ein Mädchen, das sich viele schöne Sachen kaufte. Kleider, tolle Schuhe mit viel zu hohen Absätzen oder Parfüm, das ein Drittel des Ausbildungsgehaltes verschlang. Okay, wir reden hier von 216 DM (!), aber immerhin. Das tut wirklich weh, wenn du dir mit den paar Kröten Jil Sanders "Woman No.3" für beinahe 80 DM holst, nur weil deine Chefin, die du so toll findest, das auch trägt. Diese schönen, oftmals auch teuren Sachen, mussten natürlich besonders gewürdigt werden - und hierzu mussten besondere Momente her. Nicht alltägliche Momente. 

{Shopaholic} Erste Male...


Beim Aufräumen des Kleiderschranks musste ich neulich erkennen, dass das angesammelte Zeug dringend das eine oder das andere Update vertragen kann. Ein sicheres Indiz dafür ist die Tatsache, dass ich beim Sichten der Klamotten nicht mehr: "Hey klasse, das will ich sofort ausführen", rufe und stattdessen das große Gähnen bekomme, weil die Sachen zwar so verkehrt nicht sind... aber na ja...und täglich grüßt das Murmeltier. Wie das halt so ist, wenn man seinen Stil gefunden hat und beim Einkaufen beinahe im Halbschlaf nach Klamotten greift, die nahtlos ins Beuteschema passen und sich aus finanziellen Gründen eben auch gar nicht erst mit "Spielereien" aufhält, sondern lieber zu dem greift, was man auch ganz sicher trägt. Mehr als einmal. Und weil ich in diesem Jahr sowieso einige Dinge zum ersten Mal machen möchte - dafür ist es ja nie zu spät - habe ich logischerweise beim Shoppen mit den ersten Malen angefangen und...

Montag, 23. Februar 2015

{Food} Ist doch eh Wurst...

Nachdem ich kürzlich gefühlt ein Drittel einer 300g-Rohschinkenpackung verputzt habe und gestern ein Viertel der Geflügelwurst, war die Sache klar. "Frau Aprilwetter", habe ich mir gesagt, "du musst jetzt das tun, wovor du dich seit über einem Jahr drückst [so lange versuche ich nämlich schon, Fleisch, Wurst und Milchprodukten abzuschwören]. Du musst dich endlich mal an Wurstersatzprodukte wagen, sonst machst du dir das vegane Leben - also das, was du dafür hältst -  unnötig schwer. Nur mal hin und wieder ein Tofu-Bratling ist offenbar nicht genug." Örks. Der Gedanke löste ähnliche Begeisterungsstürme aus, als stünde ein Kaffeekränzchen bei meiner Lieblingsfreindin [kein Schreibfehler!] an. Ich liebe Wurst. Und kann mir auch nicht vorstellen, dass sich das mit Sojagedöns irgendwie imitieren lässt, weder vom Geschmack noch von der Konsistenz her. Aber der schwere Nach-Wurst-Kater ließ mich dann doch handeln, also war ich mal wieder im Biomarkt shoppen.

Sonntag, 22. Februar 2015

{Beauty} Bloggen ist...

... wenn Bedürfnisse geschürt werden, die man so vorher nie hatte. Gestern beim Einkaufen murmelte ich angesichts einiger hübsch aufgebauter Klarsichtfläschchen im Kosmetikbereich: "Ah, da ist es ja. Genau das brauche ich." 

Klar. Natürlich brauche ich das. Ich habe ein Gesicht und da steht ein Gesichtsreinigungswasser. Wie könnte ich es nicht brauchen? Die Gesichtsreinigung ist schließlich das A und O. Denn was geschieht, wenn wir das Gesicht nicht richtig reinigen oder es sogar wagen - Drama, Drama! - uns vor dem Zubettgehen nicht abzuschminken? Dann ist der Weg als Statist zu "The Walking Dead" nicht mehr weit und die Maskenbildner werden uns lieben, weil sie gar nicht mehr so viel tun müssen, um unsere Visage zu zombifizieren. 

Donnerstag, 19. Februar 2015

{Diary} Blogkrisenmonster und Sonnenschweine...

Die Herren von Real Madrid hatten gestern gegenüber den Damen McTeer und Ferguson das Nachsehen. Oder weniger kryptisch: Obwohl ich mich gestern echt auf das Spiel Schalke gegen Real Madrid gefreut habe, landete ich dann doch bei der "White Queen", weil die einfach mehr Stil hatte als diese in pink(!)farbene Trikots gekleidete Kickertruppe. Pink! Und dazu ein Torwart in "Das ätzt dir alles weg"-Giftgrün. Das ist doch auch so'n klassischer Fall von "Stil ist nicht käuflich"... meine Fresse... und da das Ende der Veranstaltung eh vorhersehbar war und Ramos, Modric und James ... nicht mit dabei waren... nun ja. Gibt ja noch'n Rückspiel. Gut, hätten wir das auch geklärt und zugleich habe ich hiermit was getan, was ich schon immer mal machen wollte: Strategisch extrem unklug und alle Regeln missachtend einen Teaser raushauen, der 100 Prozent meiner Leser anödet.

Und da sind wir schon beim nächsten Thema: Anöden. Habe ich gerade Besuch vom kleinen Blogkrisenmonster. Wir haben gestern gemeinsam auf der Couch gesessen und Scones gegessen. Sehr lecker, vor allem die Clotted Cream, yummie! Und  während ich es genossen habe, dass meine schwere Vollkornbrotsucht langsam abklingt, hat das kleine Blogkrisenmonster mit leuchtenden Augen eifrig Öl ins Feuer meiner latent schwelenden Online-Allergie gegossen, die en detail aufzudröseln ich uns jetzt allen erspare, zumal mir um den Neumond rum ja jegliches diplomatisches Fingerspitzengefühl komplett abgeht und das ist tragisch, weil ich eh nicht besonders viel davon besitze. 

Montag, 16. Februar 2015

{Diary} Keine Zeit, keine Zeit...

"... ich hab doch keine Zeit, keine Zeit“, sprach das Kaninchen in Alice im Wunderland und irgendwie fühle ich mich gerade ein wenig wie dieses Kaninchen. 
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...