Donnerstag, 21. Mai 2015

[Beauty] Ich ahnungsloser Tor...

Vor einigen Tagen ging mir das Licht auf, dass ich zwar so einiges bestelle - Kosmetik jedoch nur selten. Der Midlifecrisis geschuldet hatte ich neulich jedoch Lust auf Kosmetik. Und ich tat das, was ich eher selten tue: Ich ließ mich von den Rezensionen leiten und von blumigen Werbeversprechen einlullen, nur um kurz darauf erkennen zu müssen, dass es schon einen Grund hat, warum ich für gewöhnlich beim Kauf mein Hirn einschalte. 

[Randnotiz] Äh...

Ich glaub, ich spar mir die Schreiberei, das liest ja eh niemand. Es sei denn, die Misanthropin leitet weiterhin ihre Leser zu mir.

Mittwoch, 20. Mai 2015

[Zeitgeist] Was Frauen an Frauenzeitschriften finden...

... frage ich mich nach meinem Mini-Abo auch und das, obwohl ich eigentlich bekennende Frauenzeitschriftenleserin bin. Na gut, ich war es. Seitdem ich immer mehr tolle Blogs finde, die mich inspirieren und nun auch noch Instagram für mich entdeckt habe, greife ich eh kaum noch zur Zeitschrift. Und dann stolperte ich über ein Mini-Abo und wurde schwach ...

Dienstag, 19. Mai 2015

[Food] Küchenfee zaubert Cannelloni à la Ela

Wie neulich bereits erwähnt, hat Instagram frischen Wind in meine Küche gebracht - in diesem Fall in Gestalt von Donna Ela, die dieses wunderbare Gericht zauberte. Nun gehört nicht viel dazu, um mir italienisches Essen schmackhaft zu machen und wenn dann noch Mascarpone im Spiel ist, ist es eh um mich geschehen.

Montag, 18. Mai 2015

[Beauty] Streifenhörnchen und naive Bauernmalerei...

Meines Wissens nach habe ich hier noch nie groß dekorative Kosmetik vorgestellt. Das liegt einfach daran, dass ich da für meine Verhältnisse relativ wenig rumexperimentiere und darüber hinaus auch Produkte favorisiere, welche mich wie ungeschminkt aussehen lassen - halt nur schöner. 

Sonntag, 17. Mai 2015

[10 Dinge]Bekenntnisse eines Instagram-Newbies...

Vor etwas mehr als fünf Wochen hielt ich Instagram noch für den größten Schwachsinn und habe mich sehr über den Artikel in der Welt "Wie Instagram uns alle zu Psychopathen macht" amüsiert und gedacht, genauso isses. Und dann installierte ich die Instagram-App und lud einfach mal mein erstes Bild hoch, um diesen Schwachsinn zu testen. Weil es ja irgendie auch ziemlich blöd ist, irgendwas blöd zu finden, von dem man keine Ahnung hat. Genau genommen ist das sogar eine Verhaltensweise, die mich rasend macht, also musste ich mir selbst ein Urteil bilden. Zeit für eine kleine Bilanz nach 5 Wochen. Hat Instagram mich verändert und wenn ja, wie?

Freitag, 15. Mai 2015

[Kolumne] In die Altweiberfalle getappt...

Es gibt Bücher, von denen ich wünschte, ich hätte sie selbst geschrieben. "Goldschnitte: Für alle Frauen, die sich mit 40 noch nicht erschießen wollen " gehört dazu. Habe es neulich im Wartezimmer meines Hausarztes, den ich mir mit 40plus auch endlich mal zugelegt habe, gelesen. Das war keine gute Idee. In Wartezimmern lacht man nicht. Man setzt ein angemessen ernst-bedröppeltes Gesicht auf. So als ob man beim Aufruf nicht ins Behandlungszimmer, sondern zur Guillotine schlurfen würde. Also ich mach das. Weil ich mich so fühle. Ich fühle mich beim Arzt sterbenskrank, selbst dann, wenn ich eigentlich pumperlgesund bin, weil ich nur zum Impfen gehe. Aber in meinen Kopf spielen sich sofort Horrorszenarien von gruseligen Impfnebenwirkungen ab und außerdem spüre ich quasi, wie Horden von durch die Praxis irrlichternden Viren und Bakterien von mir Besitz ergreifen und  prompt fällt mir ein, dass ich doch schon längst mein Testament machen und dem Mann eine Kontovollmacht ausstellen wollte. Aber nun ist es auch zu spät...

Donnerstag, 14. Mai 2015

[Review] Body Electric - Ausdauer und Regeneration

Yoga macht ja was mit einem - zumindest dann, wenn man bereit ist, sich wenigstens ein bisschen darauf einzulassen. Nun bemerke ich - bilde ich mir zumindest ein - auf der seelischen Ebene durchaus einige Veränderungen und sei es "nur" die, dass ich nach meinem Workout ausnahmslos immer besser drauf bin als vorher. Aber diese gestählten Körper mancher Yogis haben mich schon zu der Lästerei veranlasst, dass die doch nebenbei bestimmt noch ein paar Gewichte stemmen. Und dann stieß ich auf "Body Electric" von und mit Ana Brett. Und ich bin geneigt, meine Lästerei zurückzunehmen...

Seit gut vier Wochen trainiere ich - wie hier bereits erwähnt - nun mit Ana und das fast jeden Tag. Nicht, weil ich muss. Sondern weil ich nicht anders kann. Klingt blöd, ist aber so. Es ist mir einfach ein Bedürfnis, jeden Tag dieses Workout einzuwerfen - und wenn ich nicht das volle Programm absolviere, sondern nur eine halbe Stunde. Dieses Workout vergeht wie im Flug und wenn ich zwischendurch mal unabsichtlich auf die Uhr schaue, denke ich nur verdutzt, ups, schon fast eine Stunde vorbei? Neben dem Spaß stellt sich mittlerweile jedoch noch eine andere angenehme Begleiterscheinung ein: Nicht nur das Körpergefühl verändert sich zum Positiven, sondern auch der Körper selbst. Anfangs war es nur so ein Gefühl, als ob ich an Kraft gewinnen und mich "von innen her aufbauen" würde. Auch fühlte ich mich irgendwie schlanker, obwohl sich auf der Waage nichts getan hat. Mittlerweile bestätigt sich mein Gefühl jedoch sogar beim Blick in den Spiegel. Doch selbst, wenn das nicht so wäre - das Gefühl nach dem Workout ist einfach unbezahlbar. Aber genug der Vorrede.

Montag, 11. Mai 2015

Liest noch jemand mit?

Was würdet ihr machen, wenn sich ein Traum in der Realität als deutlich weniger prickelnd erweist, als ihr euch das vorgestellt habt?  Zurückrudern oder Gesicht wahren? Mich treibt meine aktuelle Blogsoftware in den Wahnsinn und dagegen war die Bloggerei HIER der pure Luxus mit allen Schikanen....

Sonntag, 10. Mai 2015

[Mindstyle] Belletristik ist böse und Fernsehen macht blöd...

Denn so ist es doch, oder? Wer sich ständig Zeugs aus der Flimmerkiste reinzieht, verschwendet wertvolle Lebenszeit. Und wer, anstatt Fachbücher zu wälzen, in Romanwelten eintaucht, flüchtet vor der Welt oder so ähnlich und wird es nie zu was bringen, so heißt es. Tja. Wie schön, dass das alles nicht so einfach ist und es nicht nur die  eine Wahrheit gibt, aber die gab es ja noch nie. Dafür gibt es eine "Cinematherapie". Schon mal gehört davon? Es wäre blöd, wenn nicht... ;)

Samstag, 9. Mai 2015

[Food] Küchenfee zaubert Himbeer-Smoothie

Einen Smoothie habe ich noch für euch. Weil die Dinger einfach so gigantisch lecker sind und gesund obendrein. Vor allem dann, wenn man sie selber mixt, was netterweise so kinderleicht ist, dass nicht mal ich davor zurückschrecke. Und das will was heißen...

Freitag, 8. Mai 2015

[Food] Küchenfee zaubert Bananen-Mandelmilch-Smoothie

Es gibt Rezepte, die so lecker klingen, dass ich sie sofort ausprobieren muss. Umso besser, wenn sie dann nicht nur unter Soulfood laufen, sondern sogar der Kategorie "healthy" angehören. So wie der Bananen-Mandelmilch-Smoothie, mein neuer Liebling - gefunden im Buch von Tara Stiles: Dein Yoga, dein Leben: Übungen, Meditationen, Rezepte . Und natürlich lässt sich der Smoothie mit einem kleinen Kunstgriff ins Eisfach noch tunen, dann ist er allerdings ein bisschen weniger healthy und mehr Soulfood. ;)

Montag, 27. April 2015

[Diary] Blüten und Krähen...

Oder: Da gibt es Nervsackpotenzial, das es auszuschöpfen gilt. Jetzt, da ich auch eine von denen bin, die ihr Essen fotografieren, möchte ich auch eine von denen werden, die mit der Kamera im Anschlag allen auf die Nerven geht. Etwa, indem sie Gehsteige blockiert, weil sie gerade mit irgendeinem ins rechte Licht zu setzenden Käfer beschäftigt ist. Oder weil sie für eine Strecke, die in 5 Minuten erledigt ist, eine Stunde braucht - weil sie jeden Schneckenschiss fotografiert.

Freitag, 24. April 2015

[Diary] Sieben...

Ein schönes Wochenende, um die Füße einfach mal auf den Tisch zu legen. Weil man so nämlich meine neuen Socken viel besser sieht, seht ihr?

Donnerstag, 23. April 2015

[Beauty] Möge der Glanz mit dir sein...

... und mit dir und mit dir. Neulich unkte ich rum, dass ich ein Blog- und Instagramopfer bin. So auch in diesem Fall. Auf Instagramm stolperte ich über die Shampooempfehlung von Frau Sun Storm und noch ehe ich ich klar denken konnte (was auch immer das ist, dieses "klar denken"), habe ich mein brachliegendes Kundenkonto bei GreenGlam reaktiviert, welches seit dem Konjac-Schwamm in Frieden ruhte - und schon hüpfte ein Shampoo ins Körbchen.

Mittwoch, 22. April 2015

[Shopaholic] Mein Parka, mein Schal, mein Poncho...

Zugegeben, "mein Haus, mein Auto, mein Boot" klänge irgendwie besser, aber wir wollen ja immer schön bei der Wahrheit bleiben. Thema heute: